en  ·  English
ru  ·  Русский
bg  ·  Български
Start
·
PolitikWissenschaftTechnologieWirtschaftGesellschaft
·
ReferenzenArchivDeutsch
Wirtschaft
14.03.2012
Island überlegt den kanadischen Dollar einzuführen
_Islands Premierminister Jóhanna Sigurðardóttir sagte in einer Rede, dass das Land entweder den Euro oder eine andere Währung einführen müsse, wahrscheinlich den kanadischen Dollar.
12.03.2012
Deutschland: Arbeitsagentur befürchtet Schuldenkrisenflüchtlinge
Weil sich der Zuzug nach Deutschland zu einem „Fass ohne Boden entwickeln“ könnte, streicht die Bundesagentur für Arbeit Sozialleistungen für Ausländer, die weniger als drei Monate als Arbeitssuchende gemeldet sind.
11.03.2012
Unmoralische Versuchungen
Die Geschichte von geretteten Nobelpreisträgern, der Zentralbank, der Börsenaufsicht und wie die Rettung einer Firma die ganze Branche veränderte.
05.03.2012
Irland will Schuldenschnitt
Ein irisches Regierungsmitglied betonte, ein Nachlass bei den Schulden würde das Referendum in Irland über den Stabilitätspakt positiv beeinflussen.
04.03.2012
Warum es keinen ewigen Boom geben kann
Die Zentralbank versucht möglichst schnell die nächste Blase mit „frischem Geld“ aufzublasen, um den nächsten Boom zu generieren.
02.03.2012
EZB-Kredite gut für Regierungen, schlecht für alle anderen
_Unternehmen und Privatpersonen profitieren kaum von der Geldschwemme der Europäischen Zentralbank, die Banken verwenden das Geld vor allem für den Kauf von Staatsanleihen und anderen spekulativen Finanzgeschäften.
17.03.2012      teilen:enrubg

Iran wird vom globalen Banksystem abgeschnitten

Das in Belgien beheimatete SWIFT, das weltweit größte elektronische Bezahlsystem für Banken, wird 30 iranische Banken von ihrem System entfernen.

_Auf einen EU-Ratsbeschluss folgend hat SWIFT angekündigt, dass es instruiert wurde, ihre Dienste für iranische Finanzinstitutionen, die von den EU-Sanktionen betroffen sind, zu beenden.

"Die EU-Entscheidung zwingt SWIFT zu handeln", sagte Lázaro Campos, der Vorstandsvorsitzende von SWIFT. "Banken abzuschneiden ist ein außergewöhnlicher und beispielloser Schritt für SWIFT." Es ist das direkte Resultat von internationalen und multilateralen Aktione

Es gab keine unmittelbare Reaktion von der iranischen Regierung oder den betroffenen Banken. Es sind jedoch nicht alle iranischen Banken von den EU-Sanktionen betroffen.

Wegen seiner weiten Reichweite, könnte die Entscheidung von SWIFT nicht nur die iranischen Banken sondern auch den Ölhandel behindern und iranische Haushalte, die von Zahlungen von Verwandten im Ausland leben, schaden.

SWIFT instructed to disconnect sanctioned Iranian banks following EU Council decision15.03.2012en
Zusammenfassung der Situation um Hormus 17.01.2012
Indien bezahlt mit Rupien und Yen anstatt mit Dollar und Euro 26.01.2012
Iran Cut off From Global Financial SystemDon Melvin15.03.2012en
Swift to Expel Iranian Banks After EU Ban16.03.2012en
Wird unsere Sicherheit im Iran verteidigt? 21.01.2012
Drohneneinsatz im Iran wird weitergehen 21.12.2011
CNN-Reporter wollen einzigen Kriegsgegner "rauswerfen" 18.11.2011
Folgende Artikel haben auf diesen Artikel verwiesen:
Warum der Iran vom Bankensystem abgeschnitten wurde02.04.2012
en ru bg